Freitag, 28. März 2014

Anleitung - Knallbonbons

Hallo liebe Stempelfreundin, 

ich nutze meine Zwangspause und bin am Basteltisch zu finden. ;-) 
Die gesundheitlichen Einschränkungen brauche ich nicht, aber etwas Zeit zum Werkeln nutze ich natürlich gern. 

Im Netz schwirren viele tolle Ideen mit unserem Envelope Punch Board  (EPB) umher,
da habe ich die Idee mit den Knallbonbons mal aufgegriffen und eine kurze Anleitung dazu geschrieben. 



Weiter unten gibt's noch eine Alternative, wie es auch ohne EPB zu werkeln geht. 

Zutaten: 


1. Ein Stück Papier aus den Mini-Blöcken (hier noch aus der Weihnachtskollektion): 
11,4cm x16,5 cm 
falzen an der lamgen Seite bei 4/8/12/16cm
falzen an der kurzen Seite je 2,5cm vom Rand (also 2,5/8,9cm)



 2. Papier hochkant ans Board anlegen, sodass die Falzlinie mittig ist - stanzen 
(bei beiden Falzlinien)



3.  Papier falten (sieht man auf dem Bild, es sind nur nur 3 Felder und die Lasche zu sehen),
erneut an beiden hochkant Falzlinien stanzen



4.  Papier erneut falten (2 Felder und Lasche zu sehen ;-) und wie oben stanzen



5.wieder falten und stanzen (hier sieht man schon ganz gut, 
wie das Papier immer weiter gefaltet wird)



6. Lasche nun mit einem Klebestift bestreichen


7. So sieht es dann zusammen geklebt aus


8. Noch ein letzes Mal stanzen an der hochkant Falzlinie


9. Hier sieht man, wie es schon nach Knallbonbon aussieht, nun die Enden falten
(erleichtert das Zubinden) 



10. Das Knallbonbon nun auffalten


11. Ein Stück Kordel um den oben Falz legen


12. Kordel fest zuziehen und eine Schleife binden



13. Mit einer Goldkugel oder einer anderen Süßigkeit füllen


14. Das zweite Ende noch zubinden und dekorieren

Ich liebe das Punchboard, aber im Moment ist es für mich (körperlich) schwer, den Druck auf den Stanzer auzuüben, weil es ja auf dem Tisch liegt. Selbst in der Hand ist es für mich noch unangenehm. 
Daher habe ich Plan B gesucht. ;-) 

Wir benötigen statt des Boards die Mosaikstanze:



1. Angefangen wird wieder mit dem Papier 11,4 x 16,5 cm aus einem Papierblock
falzen an der lamgen Seite bei 4/8/12/16cm
falzen an der kurzen Seite je 2,5cm vom Rand (also 2,5/8,9cm)



2. Papier bei der 8cm Linie und 16cm falten


3. Lasche mit Kleber bestreichen, das rote Sticky ist straffer von der Klebekraft her, 
aber ein Mü zu breit



4.Nach dem Kleben auffalten und wieder zusammenlegen


6. Die Grundform sollte so aussehen:



7. wieder flach zusammen legen und mit der Mosaikstanze so stanzen, 
dass das Kreuz aus den Falzlinien in der Mitte ist:



8. Das gleiche auf der anderen Seite stanzen:



9. Nun das ganze nochmal versetzt falten, sodass die schon gestanzten Ausschnitte jetzt rechts und links zu sehen sind:


10. Erneut stanzen:


11. So sollte es dann aussehen:


12. Auch hier die Ende des Knallbonbons falten zum besseren Binden:



13. Mit der Kordel zuknoten:


14. Füllen, die zweite Seite zubinden und dekorieren:


Ich muss sagen, die Variante mit der Mosaikstanze gefällt mir sogar noch besser, das Bonbon wird etwas bauchiger. 
Aber das ist Geschmackssache. Wer keinen Block in dem Miniformat hat, 
kann auch aus einem 12x12" Designpapier 6 Bonbons schneiden. 
10x 15,25 cm - die lange Seite falten bei 3,7 / 7,4 / 11,1 und 14,8 cm,
die kurze Seite bei 2,5 und 7,5 cm. Es wird etwas kleiner, aber so kann man das Papier sehr gut nutzen. 
Finde es immer sehr schade, wenn sehr viel Verschnitt dabei ist. 
Hier noch ein paar Bildchen im Vergleich: 

Knallbonbon mit Mosaikstanze

Knallbonbon mit dem EPB

oben - Mosaikstanze    unten-EPB

links - EPB   rechts - Mosaikstanze

links - EPB   rechts - Mosaikstanze

links - EPB   rechts - Mosaikstanze

Ich hoffe, das Tutorial/die Anleitung hat Dir gefallen, hinterlasse doch einen Kommentar,
darüber freue ich mich als Blogger am Meisten. 

Unter allen Kommentaren verlose ich ein kleines Päckchen mit allen Zutaten für 5 Knallbonbons (ohne Schoki) ;-) 
Auch über Fotos/Links zu Euren Werken freue ich mich! 

Viel Glück,
liebe Grüße,
Deine
PS. Du speicherst das Tutorial gern ab, schau mal unter meinen Posts, sind ein Drucker und ein PDF-Symbol. So kannst Du diesen Beitrag auch ganz einfach drucken bzw. als PDF abspeichern.